Portovenere – die kleine Schwester von Portofino

Oktober 23, 2015
Category: TIPPS & TRICKS


23. Oktober 2015 Auf dem Weg zur Karibik sagten wir Malta, unserem Mittelmeer-Heimathafen, good bye und fuhren noch eine wunderschöne Runde im Mittelmeer. Unter anderem auch entlang der Ligurischen Küste mit La Spezia. Von dort bin ich fix in den Bus nach Portovenere gesprungen und war nach 20 Minuten dort. Es war ein Traumtag!

Erst eine kleine Erkundungs-Runde, noch eine original ligurische Foccacia und Limonenlimonade und dann hatte ich den optimalen Platz zum Zeichnen gefunden.

Ich habe es einmal gewagt: keine Vorzeichnung, sondern sofort in die farbige Fülle der Aquarellfarben. Es war wunderbar – let it flow im besten Sinne. An diesem Tag kam alles zusammen: die Sonne, der Ort, die Möven und die Schönheit der Landschaft. So bin ich dann auch wieder pünktlich an Bord gelandet und hatte ein wunderbares Bild gemalt. Such a perfect day!

Im Atelier an Bord habe ich dann noch den Feinschliff und einige Details hinzugefügt. Und fertig war die Aquarell-Version von Portovenere.

Am Abend hatte ich mein allwöchentliches Live-Malen am Pooldeck. Ich war noch so voller Bilder, Farben und der Ansicht von Portovenere, dass ich direkt noch live eine Acryl-Version gemalt habe, Format 50 x 70 cm. Ein Gast hat sich sofort in das Bild verliebt, er erzählte mir auch von seinem schönen Tag in Portovenere und schon ging das Bild auf die Reise.

Comments