Taormina – Maria Callas, Audrey Hepurn und der Pate

September 25, 2015
Category: TIPPS & TRICKS

Sind wir mit Mein Schiff 3 in Catania, Sizilien, versuche ich so oft wie möglich nach Taormina zu fahren. 1 St. 10 Minuten mit der Blue Line, dem öffentlichen Busnetz und ich bin schon da und das bittersüße Vergnügen geht los.

Besonders die letzten 15 Minuten sind traumhaft schön, wie sich der Bus halsbrecherisch die schmale Straße hochwindet, eine atemberaubende Aussicht auf die Zyklopenküste nach der anderen freigebend. Ah und Oh und der Atem stockt. Die Farben, die Boote, die Inseln, der Strand, die Farben, der Ätna … und so weiter.

In Taormina finden sich in manchen Geschäften alte Fotos von Audrey Hepurn, Maria Callas und natürlich dem Paten. Sofort kann ich mir vorstellen, wie elegant und glamourös Taormina wohl in den 50/60er Jahren gewesen ist. Ein Eiscafe im Caffè Wunderbar mit Blick auf die Küste oder einfach in den Gassen schlendern. Natürlich gibt es viele Touristen und es ist alles sehr schön, vielleicht etwas zu schön. Aber was ist gegen Schönheit einzuwenden? Schönheit ist Balsam für die Seele.

Und bittersüßes Vergnügen? Ja, welche Gasse soll ich malen? Oder den Ausblick? Oder die wunderschönen Balkone mit den bunten bepflanzten Kübeln? Oder, oder? Irgendwie kann ich nicht alles festhalten, Fotos interessieren mich nicht und wie kann ich die Stimmung festhalten? Bittersüß …

Hier habe ich schon im letzten Jahr meine Begeisterung für Taormina kundgetan, es hat sich nichts verändert, immer noch bin ich Fan. Taormina, Mykonos, Venedig, New York, Barcelona, Nizza und die Küste, alles Orte, die einfach nur wunderbar sind.

 

Comments